Text = Klick ins Bild German Design Award 2016

German Design Award Winner 2016

cero gewinnt den German Design Award in der Kategorie „Building and Elements“.

Der German Design Award ist der internationale Premiumpreis des Rat für Formgebung. Sein Ziel: einzigartige Gestaltungstrends zu entdecken, zu präsentieren und auszuzeichnen. Jährlich werden daher hochkarätige Einreichungen aus dem Produkt- und Kommunikationsdesign prämiert, die alle auf ihre Art wegweisend in der internationalen Designlandschaft sind.


Text = Klick ins Bild Iconic Award 2015

Iconic Award 2015

cero gewinnt den Iconic Award „Best of Best“ in der Kategorie “Facades”.

Der Iconic Award ist der erste neutrale internationale Architektur- und Designwettbewerb, der die Disziplinen in ihrem Zusammenspiel berücksichtigt. Über die Vergabe der ICONIC AWARDS entscheidet eine unabhängige und sachverständige Jury. Diese setzt sich aus Vertretern der Bereiche Architektur, Innenarchitektur, Design und Markenkommunikation zusammen. Prämiert werden visionäre Architektur, innovative Produkte und nachhaltige Kommunikation aus allen Sparten der Architektur, der Bau- und Immobilienbranche sowie der produzierenden Industrie in fünf Hauptkategorien.


Text = Klick ins Bild cero if gold award

iF Gold Award 2015

cero gewinnt den iF Gold Award in der Kategorie „Building Technology“.

Die iF Auszeichnungen zählen weltweit zu den wichtigsten Designpreisen. Mehr als 20.000 Wettbewerbsbeiträge jährlich aus über 50 Ländern bestätigen dies eindrucksvoll. Die hochkarätige, international besetzte Jury vergab 2015 insgesamt 75 iF gold awards für außergewöhnlich gute Gestaltungsqualität.


Text = Klick ins Bild Innovationspreis Architektur

Innovationspreis Architektur + Fenster Tür Fassade

cero gewinnt den „Innovationspreis Architektur + Fenster Tür Fassade“ der Fachzeitschriften AIT und xia Intelligente Architektur.

Der Architektur- und Designwettbewerb prämiert Produkte und Lösungen, die in besonderem Maß den Belangen von Architekten entsprechen. Kriterien sind funktionale und gestalterische Qualität, technisch intelligente Lösungen und die Vielfalt der Einsatzmöglichkeiten. Das Urteil der Experten: „cero verbindet architektonische Möglichkeiten im Grenzbereich mit der soliden Konstruktion eines Fensters. Trotz Scheiben bis 15 qm Größe und 1000 kg Gewicht lassen sich die Elemente mit geringem Kraftaufwand verschieben. Bei Kennzahlen im Passivhausbereich ist die Konstruktion bis auf ein Minimum reduziert.“